Sicherer Rettungsdienst

RW

Fahrerverantwortung  

Fahreignung und Fahrtauglichkeit

01 | Informationen

Jede Person, die ein Fahrzeug führt, muss dazu in diesem Moment geistig und körperlich in der Lage sein.

Die Fahreignung darf hierbei auch nicht durch geistige und/oder körperliche Einschränkungen vorrübergehend beeinträchtigt sein.

Sie schließt das Tragen bewegungsfreundlicher Kleidung sowie fest am Fuß sitzender Schuhe mit ein.

Die Fahrtauglichkeit darf nicht durch Müdigkeit, Stress, Medikamente, Drogen oder Alkohol herabgesetzt werden.